Ev.-luth. Nordstädter Kirchengemeinde in Hannover

Seit der Wiederöffnung nach dem Umbau 2012-2014 ist die Christuskirche Citykirche des Stadtkirchenverbandes Hannover.

Bereits 2014 wurde sie als Kulturkirche unter dem Projekttitel „Kirche im 3Klang“ seitens der Hanns-Lilje-Stiftung und der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers erstmals gefördert.




Inzwischen sind in drei weiteren Jahren Projekte der Kulturkirchenarbeit durch die Hanns-Lilje-Stiftung und die Landeskirche ermöglicht worden:

2016         "Neue Töne, tolle Klänge – die Christuskirche singt!“ in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Kinder- und Jugendchorzentrum Christuskirche Hannover e.V.

Das Projekt „Jazz goes church music“ mit dem Verein Kunst & Begegnung Hermannshof e.V. aus Springe gab eine positive Zusammenarbeit zwischen den drei Projektpartnern, auch im Blick auf die Ausführenden (Quilisma Jugendchor Springe und Jazz Art Niedersachsen) und die Komponisten neuer Kirchenmusik.

Der „Ich-kann-(nicht?)-singen Chor“ unter Leitung renommierter ChorleiterInnen Hannovers fand erstmals statt - aufgrund des großen Zuspruchs ist er fester Bestandteil der Kulturkirchenarbeit der Nordstädter Kirchengemeinde geblieben.

2017         „,…davon ich singen und sagen will!´“ – 500 Jahre Reformation" in Zusammenarbeit mit Nordstadt-Konzerte e.V. wurde fortgesetzt in

2018         „RE:loaded!“ Neue Zugänge zur Reformation
Insgesamt wurden und werden 2016 – 2018 reformatorische Themen neu formuliert und musikalisch fortgeschrieben. Die Uraufführung des Oratoriums RE! des Komponisten PRASQUAL erfolgte als Festkonzert zum 500. Jubiläum am 1.11.2017.

Den Abschluss der zweijährigen Reihe zum Reformationsjubiläum bildet die Veranstaltung am Freitag, dem 2.11.2018 unter dem Thema "Soli Deo gloria - Ein feste Burg von Barock bis Rap".


Hier können Sie den aktuellen Veranstaltungskalender herunterladen: